Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Einführung in BuildCraft

Aus Feed The Beast Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist eine übersetzte Version der Seite Getting Started (BuildCraft) und die Übersetzung ist zu 89 % abgeschlossen sowie aktuell.

Veraltete Übersetzungen werden wie dieser Text markiert.
Diese Seite wurde ursprünglich von ShneekeyCraft angelegt. Weitere Benutzer die mitgeholfen haben, können auf der folgenden Seite gefunden werden: Danksagungen

Was ist BuildCraft?

BuildCraft ist eine umfangreiche Modifikation, welche hilft Minecraft zu automatisieren.

Die wichtigsten Erweiterungen zu Vanilla Minecraft durch BuildCraft sind Transportrohre, sowie MJ (Minecraft Joules). Die verschiedenen Rohre befähigen den Spieler Gegenstände, Flüssigkeiten und MJ zu transportieren. MJ ist die Energie die benötigt wird um BuildCraft und BuildCraft-kompatible Maschinen (z.B. Thermal Expansion Maschinen) zu betreiben.

Welche anderen Modifikationen sind kompatibel zu BuildCraft?

  • Es geht eher darum, welche Modifikationen gut mit BuildCraft zusammen arbeiten. Dies ist eine der Modifikationen aus der „Gründerzeit”, nahezu die Hälfte aller Mods aus den Modifikationspaketen haben zumindest als Addon-Modifikationen für diese angefangen.
  • Solange es sich weder um IC2 (sowie IC2 Addons), Mystcraft oder Factorization handelt, lässt sich davon ausgehen, dass die Mod dazu programmiert wurde, um mit BuildCraft kompatibel zu sein.
  • Eigentlich ist alles im weitesten Sinne BuildCraft-kompatibel, dies ist zumeist aufgrund der Transportröhren, da sich diese mit fast jedem Block mit passendem Inventar (Gegenstände oder Flüssigkeit) verbinden.

Anforderungen

Gewöhnliche Ressourcen








Seltene Ressourcen




Mob Drops


  • Sie sollten alle grundlegenden Ressourcen von der Oberfläche bis zur Gold / Redstone Ebene haben. (Holz, Glas, Pflasterstein, Stein, Eisen, Gold und Redstone)
  • Einige Upgrades für die Rohre erfordern Kakteen oder Bienenwachs.
  • Um die Automatisierung zum höchsten Level zu bringen, benötigt man einige (ein paar Dutzend) Diamanten. Diese werden aber für den Anfang nicht gebraucht.

Diese ist eine, zusammen mit IndustrialCraft2, der "Großvater"-Modifikationen. Sie erfand das Umherpumpen von Gegenständen und die Herstellung von MJ. Es bringt so viel mit sich, dass es mir schwer fällt es kurz zu halten, weshalb wir nun endlich anfangen.

Das Erste was Sie brauchen werden, ist ein Schraubenschlüssel. Dieses Werkzeug ermöglicht es Ihnen, Änderungen an den Rohr-, Maschinen-, und Motorenorientierung vorzunehmen. Sie verwenden den Schraubenschlüssel, indem Sie ihn in der Hand halten und die rechte Maustaste betätigen. Mehr dazu später.

Zuerst müssen Sie ein Holzzahnrad bauen.

Wandle es in ein Steinzahnrad um.

Und dann kannst du den Schraubenschlüssel herstellen.

Rohre

Dies ist eines der Dinge, die als eine kleine Sache beginnen, und später ein ganz neues Level erreichen. Grundsätzlich sind die Rohre dafür da, dass der Spieler Gegenstände, Flüssigkeiten und MJ nicht selber transportieren muss.

Ich würde sage "das ist alles", aber dadurch ergibt sich ein fundamental verändert Spielkonzept. Solange du nicht die pneumatischen Rohre von RedPower 2 nutzt, wird man Rohre sehr oft verwenden. Die RedPower 2 Rohre sollen hier nicht diskreditiert werden, aber die BuildCraft Rohre sind besser geeignet für komplexe Automatisierungen.

So, lass uns beginnen über die Rohre zu reden. Das Standard-Rezept für Transportrohre besteht aus zwei Gegenständen des selben Materials jeweils links und rechts neben ein Stück Glas, was acht Stück der Transportrohre ergibt. Das Material aus welchem die Transportrohre bestehen, gibt auch dessen Funktion an.


Typically you will need to make Transport Pipes and upgrade them to the water proof Fluid Pipes, using Pipe Sealant, or the conductive Kinesis Pipes, using Redstone.

Rohr Rezept Funktion




Hölzerne Transportrohre werden verwendet, um Gegenstände aus Inventaren herauszusaugen (gilt für Gegenstände, Flüssigkeiten, MJ; der Reihenfolge nach Standard, Wasserdicht und Leitend). Sie verbinden sich nicht miteinander und benötigen, um zu funktionieren, entweder einen Motor wie den Redstone Motor oder ein autarkes Gatter (von beidem gibt es auch höhere Varianten). Ohne eine hölzerne Energieleitung kann man keine Energie aus Motoren extrahieren.




Pflasterstein-Transportrohre sind die einfachsten Transportrohre. Sie verbinden sich nicht mit Steineren Transportrohren und sind sehr billig in der Herstellung. Sie können nur Gegenstände, weder Flüssigkeiten noch Energie, transportieren. Sachen die durch diese Art von Rohren geschickt werden, werden langsamer und können auch stehen bleiben.




Steinerne Transportrohre sind eine geringfügig verbesserte Version der Pflasterstein-Transportrohre welche sich nicht mit ihnen verbinden. Sie können zu Steinerne Wasserrohre oder zu Steinernen Energierohren aufgewertet werden. Die negativen Aspekte der Pflasterstein-Transportrohre werden beibehalten, aber leicht abgeschwächt.




Sandstein-Transportrohre verbinden sich nicht mit Maschinen, dies ist von Vorteil wenn man Rohre direkt an Inventaren vorbei leiten möchte ohne zu riskieren das Gegenstände in diesen verloren gehen. Diese Rohre sind nicht in der Wasserdichten und Leitenden Version verfügbar.





Eiserne Transportrohre sind Einwegrohre und der Start deines Logistiksystems. Sie lassen Items nur in eine Richtung passieren, nehmen diese aber immer noch aus allen Richtungen auf. Die Ausrichtung des Auswegs lässt sich mit dem Schraubenschlüssel ändern.




Goldene Transportrohre werden Gegenstände die hindurchgehen beschleunigen und dafür sorgen das diese im weiteren Verlauf weniger schnell langsamer werden. Goldene Wasserrohre halten mehr mB einer Flüssigkeit als andere Rohre. Goldene Energieleitungen haben, pro Block, den geringsten Energieverlust.




Diamantene Transportrohre öffnen nach einem Rechtsklick ein Interface das es ermöglich Gegenstände zu sortieren. Jede Farbe entspricht einer Richtung wobei diese unabhänig davon wie das Rohr plaziert wird immer gleich ist. Um Gegenstände zu sortieren muss einfach der Gegenstand, welches in eine bestimmte Richtung soll, auf ein Feld der entsprechenden Farbe platziert werden.




Quartz-Transportrohre reduzieren die Geschwindigkeit der passierenden Gegenstände weniger als Pflasterstein-Transportrohre und Steinerne Transportrohre, mit welchen sich diese ebenfalls nicht verbinden.




Emzuli-Transportrohre sind gatterkontrollierte, fortgeschrittene Extraktionsrohre. Sie benötigen logische Gatter um zu funktionieren und können nur 4 verschieden Gegenstände(ein Gegenstand je Rohrkabelfarbe) bewegen. Nebenher kann dieses Rohr die Gegenstände ebenfalls für den Weitertransport färben.




Lazuli-Transportrohre färben Gegenstände welche sie passieren. Diese Farbe hilft beim routen.




Daizuli-Transportrohre routen gefärbt Gegenstände zu ihrem Ziel.

Es kann sein, dass andere Mods weitere Rohre hinzufügen, aber die oben genannten, sind die Rohre die direkt von BuildCraft kommen.

  • Hölzerne Transportrohre benötigen mindestens Redstone-Motoren um Items zu bewegen. Diese lassen sich mit Redstone-Signalen an und aus schalten. Solange aber ein hölzernes Transportrohr vorhanden ist gibt es selten einen guten Grund den Motor abzuschalten.
  • Goldene Transportrohre brauchen keine Redstone-Signal um Items zu beschleunigen. Dies war eine Funktion einer alten Version und wurde wieder entfernt.
  • Transportrohre, mit Ausnahme von eisenen und diamantenen, sind, wenn es um Kreuzungen geht, relativ bescheiden. Sie werden zufällig entscheiden in welche Richtung die Items weiter geleitet werden. Aus diesem einfachen Grund, das Items nicht unbedingt dort hingehen wo sie hin sollen, gibt es Sandstein-Transportrohre. Des Weiteren gibt es einige Modifikationen die Rohre hinzufügen um das Kreuzungssytem zu verbessern. Doch diese werden auf deren Seite erklärt.

Rohre und Ofen verbinden (Sonderfall)

Ein Ofen hat ein spezielles Inventar, bei dem zu beachten ist von welcher Seite Items hinein-, und herausgepumpt werden.

Der Ofen hat 3 Slots. Der Obere ist für das, was geschmolzen/gekocht werden soll, der Untere für Brennstoff und der Letzte für das Endprodukt. D.h. der Ofen hat 3 Ort um Rohre anzuschließen und falls dies nicht korrekt geschieht bekommen wir ungewollte Ergebnisse.

Das was gekocht/geschmolzen werden soll muss auf der Oberseite, Brennstoff an den Seiten und das Ergebnis an der Unterseite hinein bzw. hinaus gepumpt werden.

Hinauspumpen erfordet ein hölzernes oder ein Emzuli-Transportrohr, sowie einen Motor oder ein Gatter.

MJ

Produktion

Da BuildCraft MJs (Minecraft Joules) erfunden hat, ist es nicht verwunderlich das die Modifikation auch Möglichkeiten hat diese zu produzieren. Zur Zeit gibt es drei Arten von Motoren;

Motor MJ/t Beschreibung

0.01MJ/t~0.05MJ/t Redstone-Motoren produzieren die geringsten Menge Energie. Sie taugen nur für Pumpen und hölzerne Transportrohre. Nein genug von ihnen produzieren keine ansehnliche Menge Energie, nur eine ansehnliche Menge Lag.

1 MJ/t Ein Stirlingmotor produziert 1 MJ/t und verbrennt alles was ein Ofen auch verbrennen würde. Er ist vermutlich das womit man anfängt.

1MJ/t~6MJ/t Verbrennungsmotoren erzeugen, abhänig von dem verwendeten Treibstoff, variierende Mengen Energie. Wenn sie nicht mit Wasser versorgt werden können sie explodieren. In der Theorie erzeugen sie, mit Ausnahme der Dampfmaschinen von Railcraft, die meißte Energie (6 MJ/t, wenn Benzin verwendet wird).

Motoren

Motoren herzustellen ist nicht so schwer, sie haben alle 3 dasselbe grundsätzliche Design. Einen Kolben, Glas, ein paar Zahnräder und.. halt, Zahnräder?

Zahnräder

Vier Stöcke erzeugen ein Holzzahnrad. Dieses in der Mitte von vier Pflastersteinen gibt ein Steinzahnrad. Das setzt sich mit Eisen-, Gold- und Diamantzahnrädern so fort. Redstonemotoren brauchen Holz-, Stirlingmotoren Stein-, und Verbrennungsmotoren Eisenzahnräder.

Transport

So, jetzt wo Energie vorhanden ist, wie transportiert man sie? Richtig geraten! - Energieleitungen. Um MJ aus Motoren hinaus zu bekommen muss man diese an Hölzerne Energieleitungen anschließen. Dannach lassen sich alle anderen Energieleitungen, außer den hölzernen, verwenden, da sich diese nicht mit Maschinen oder einander verbinden.

Alternative kann man den Moter direkt an die Maschine setzen, was aber bei Weitem nicht die beste Möglichkeit ist.

Thermal Expansion fügt dem Spiel eine bessere Möglichkeit für den Transport von Mj hinzu - Redstone Energy Conduit. Über dieses Item kann man sich bei dem entsprechendem Artikel informieren.

Verwendungsmöglichkeiten

Jetzt wo wir eine Energieversorgung haben, was tun wir damit?

Automatische Werkbank

Zuerst sehen wir uns ein Upgrade für die Vanilla-Werkbank an: 4 hölzerne Zahnräder in einem Kreuz um eine Werkbank ergeben eine Automatische Werkbank;

Diese Maschine kann verwendet werden um Sachen automatisch herzustellen. Alle Items die in ihr platziert werden behält sie in ihrem Inventar. Auch ist es möglich ein Rezept einzuspeichern, Items mit Rohren hinzuzufügen und dann zu warten bis die Maschine das Ergebnis ausspuckt. Falls das Rezept Items erfordet die nicht gestacked werden können kann die Werkbank auch Items von angrenzenden Kisten nutzen.

Pumpe

Jetzt werden wir uns die Pumpe anschauen. Gegenwärtig gibt es 2 Pumpen in FTB, die die wir suchen wird mit einem Tank und einem Minenbohrer hergestellt, während die andere von IC2 stammt. Wenn du dir die weiteren Rezepte ansiehst wirst du bemerken das du hierfür eine gute Menge Eisen benötigst.

Tank

Ein Tank wird verwendet um Flüssigkeiten zu lagern und ist vergleichsweise einfach herzustellen. Flüssigkeiten können mit Wasserrohre hinnein und mit Hölzernen Wasserrohren hinaus gepumpt werden.

Minenbohrer

Ein Minenbohrer sammelt alle Blöck die sich direkt daruter befinden. Nutze Motoren um ihn mit Energie zu versorgen und plaziere Kisten daneben um die Items aufzufangen.

Pumpe

Die Pumpe wird folgendermaßen hergestellt.

Die Pumpe sucht direkt unter sich nach einem Quellblock einer Flüssigkeit. Wenn die Pumpe einen solchen findet wird er entfernt und in ein angeschlossenes Wasserohr ausgegeben. Diese Maschine bildet eine Ausnahme von der Regel da sie die Flüssigkeit automatisch, auch ohne das sie heraus gepumpt wird, in angeschlossene Rohre oder Tanks ausgibt. Um die maximale Effizienz sicherzustellen müssen vier Redstone Engines verwendet werden, die direkt an die Pumpe angeschlossen werden.

Man kann einen Tank auch direkt an eine Pumpe stellen, dies ist aber aufgrund des geringen Volumen des Tankes (8,000 mB) nicht zu empfehlen.

Pumpen können:

  • Wasser aus einer unendlicher Quelle pumpen um Motoren zu kühlen. Wobei Thermal Expansion dafür eine bessere Möglichkeit bietet, den (Aqueous Accumulator).
  • Öl aus dem Boden pumpen um Raffinerie zu versorgen
  • Lava pumpen

Also ist eine Pumpe eine richtig gute Maschine, vorallem wenn man Verbrennungsmotoren betreiben will.

Raffinerie

Machen wir weiter mit der Raffinerie.

Raffenerien wandeln Oil in Treibstoff um. Für diesen Vorgang benötigen sie allerdings Strom weshalb sie an ein Stromnetz angeschlossen werden müssen. Für den Anfang kann auch eine Stirling Engine genutzt werden, nachdem der erste Eimer fertig ist solle man jedoch zu einer Combustion Engine wechseln da der Prozess hiermit deutlich schneller wird.

Jetzt schauen wir uns das Rezept an.

Ja, du siehst richtig, ein Diamantzahnrad. Dieses besteht aus vier Stöcken, vier Pflastersteine, vier Eisenbarren, vier Goldbarren und vier Diamanten. Sowie drei Tanks, welche nur aus etwas Glas bestehen. Aber das ist es wert.

In einem Verbrennungsmotor produziert Öl 2MJ/t, wohingegen Treibstoff 6 MJ/t produziert. Das ist eine Verdreifachung deiner Energieproduktion.

Steinbruch

Die nächste Maschine, die wir uns anschauen, ist ebenfalls teuer. In der Tat wohl die teuerste Einzelmaschine in dieser Mod aber auch eine der Nützlichlichsten und nennt sich Steinbruch.

Okay, jetzt nicht ausflippen, Ich sage dir, dass wird jetzt teuer. Zwei Diamantzahnräder, eine unbeschädigte Diamantspitzhacke, zwei Diamantzahnräder, drei Eisenzahnräder und ein Stück Redstone. Dazu sind 11 Diamanten, 16 Goldbarren, ein halber Stapel Eisenbarren und einige andere Sachen notwendig.

Aber ist es das wert ? Oh ja, und zwar wie.

Steinbrüche bauen automatisch alle Blöcke von jedem Level, auf das sie gesetzt werden, bis zum Grundstein ab. Die Maschine benötigt ebenfalls eine große Menge Energie, für die maximale Abbaugeschwindigkeit sind 9 MJ/t nötig. Aber du musst nie wieder selber Ressourcen abbauen.

Oh, hier ist ein anderer netter Trick: Platziere in einer Werkbank ein Stück Lapislazuli über einer Redstone-Fackel. Siehst du die Landmarke ? Produziere drei davon. Platziere eine davon wo du möchtest, dass der Steinbruch sich nach unten gräbt. Nun paltziere die zweite Landmarke auf der x-Achse und die dritte Landmarke auf der z-Achse von der ersten Landmarke aus gesehen, um so die Größe des Bereiches festzulegen, welches abgebaut werden soll. Wenn du alle landmarken plaziert hast, klicke mit Rechts auf eine der Landmarken, um sie zu aktivieren. Danach platziere den Steinbruch direkt an eine der Landmarken aber an der Außenseite des abgesteckten Bereiches. Dadurch kannst du ein biszu 64 x 64 großes Loch mit einmal abbauen lassen.

Der Steinbruch gibt automatisch die abgebauten Blöcke in eine benachbarte Kiste oder einem Transportrohr aus, wofür kein hölzernes Transportrohr notwendig ist. Ich würde vorschlagen, dass du bei Nutzung eines Rohrsystems irgendeine Art von Sortiersystem einrichtest um den Input zu bewältigen, da du eine große Menge an verschiedensten Blöcken erhalten wirst.

Einige Spieler bevorzugen es, auf ein Höhenlevel von etwas y = 40 zu graben und dort ihren Steinbruch zu platzieren, um nicht komplett die Landschaft zu verändern und das Aufkommen von Pflastersteinen und Erde zu minimieren. Wenngleich dieses Vorgehen einen höhlenartigen Bereich erzeugt, in dem sehr wahrscheinlich eine Menge Monster spawnen werden.

Fortgeschrittene Rohrlogik

Montagebank

Was jetzt folgt ist der vermutlich teuerste Teil der Infrastruktur dieser Modifikation. Man braucht "viele Diamanten", so ungefähr ein Dutzend. Ansonsten benötigt man noch Gold, Obsidian, Eisen und Redstone, sowie eine gute MJ-Produktion - Mindestens 16-20 MJ/t nur für das System. Jetzt wird es Zeit eine Montagebank zu bauen.

Das wäre also ein diamantenes Zahnrad und ein weiterer Diamant. Halt, das sind nur 5 Diamanten, was hat es mit diesem Dutzend Diamanten aufsich? Leider funktioniert die Montagebank nicht wie jede andere Maschine, sie nimmt keine MJ auf. Alle Funktionen gehen von den Lasern aus. Um zu funktionieren müssen sich diese im Umkreis von drei Blöcken um die Montagebank befinden und über freie Sicht verfügen.

Laser kosten 2 Diamanten. Jeder einzelene. Falls man möchte das eine halbwegs annehmbare Menge Energie transferiert wird, sollte man mindestestens 4 Laser verwenden. Wie gesagt akzeptieren Montagebänke nicht direkt MJ, aber Laser schon. Um mit maximaler Effizienz zu laufen braucht ein Laser 4 MJ/t. Es ist also essenziell über eine aussreichende Energieversorgung zu verfügen.

Laser

Boohoooohooooo! Hörst du das? Das ist das Weinen deines Ressourcen-Lagers.

Gatter

Gatters sind großartig. Diese bringen Logik und Automatisierung zu deinen Transportrohren. Angenommen du möchtest Treibstoff sparen und nur deine Verbrennungsmotoren betreiben, wenn ein Maschine gerade Energie benötigt. Nun, dafür brauchst du ein paar Eisen-Gatter und etwas Red-Rohrdraht.

Ein Redstone und ein Eisenbarren ergibt einen Redstone Eisen-Chipsatz. Ein Eisen-Chipsatz und ein Red-Rohrdraht ergibt ein Eisen-AND-Gatter oder ein Eisen-OR-Gatter. Red-Rohrdraht ist einfach etwas Redtsone, Eisen und Rosenrot (lege eine Rose in dein Crafting-Feld, um 2 Rosenrot zu bekommen).

Nun den, Gatter an die Rohre. Das ist der einzige Platz wo sie hingehören. Für dieses Experiment platzieren wir ein Eisen-Gatter direkt zwischen dem Energie-Transportrohr und der energieverbrauchenden Maschine. Platziere Red-Rohrdraht entlang des Energie-Transportrohres bis zu deinem Verbrennungsmotor. Platziere Redstone hinter oder unter dem Verbennungsmotor so, dass dieser eine Verbindung mit dem Motor und dem Red-Rohrdraht eingeht. Das Gatter an der Maschine sollte sagen "Habe Arbeit -> Red-Rohrdraht-Signal". Am Verbrennungsmotor übermittelt das Red-Rohrdraht-Signal ein Signal an das platzierte Redstone, welches wiederum den Verbrennungsmotor einschaltet. Sie können in ihrem Energienetzwerk an jeder beliebigen Maschine ein solches Eisen-Gatter anbringen und mit dem Verbrennungsmotor verbinden. So sparen sie Treibstoff, wenn ihre Fabrik im Leerlauf ist.

Hier ist ein netter Trick: Kombiniere ein Kies mit einer Pflasterstein-Transportleitung und du bekommst eine Pflasterstein-Struktur-Leitung. Diese transportiert nichts, aber sie kann genutzt werden um Red-Leitungsdraht entlang zu legen und Gatter anzubringen. Dadurch kannst du Struktur-Leitungen entlang deiner Motoren verlegen und mittels Gattern, welche ein Redstone-Signal ausgeben, mit diesen verbinden, um diese mittels Signalen über den Red-Leitungsdraht zu steuern. Diese Struktur-Leitungen können zudem zur Übertragung von Signalen mittels Red-Leitungsdraht verwendet werden, wenn die normale Transport-Leitungen keine Verbindung miteinander eingehen (Stein/Pflasterstein, oder normale Transportrohre und Flüssigkeits- oder Energie-Transportrohre).

Das ist nur eine einfache Sache. Eine Beschreibung mit allen Details benötigt eine Einführung für sich. Das einzige andere Gatter, welches ich jetzt erwähnen werde, benötigt eine Enderperle. Diese benötigst du um einen Pulsierender Chipsatz herzustellen. Dieser Chipsatz ist für ein Autarkes Gatter notwendig. Dieses Gatter ist prinzipiell ein Redstone-Motor in einem Gatter, welche du an eine Holz-Transportleitung platzieren kannst. Damit musst du dir keine Gedanken mehr machen, wo du den Redstone-Motor hinstellst und wie du die Signalleitung dahin platzierst. Und ja, autarke Gatter können mittels Red-Leitungsdraht angesteuert werden, wenn du möchtest. Du kannst auch festlegen, dass das autarke Gatter pulsieren soll, wenn kein Redstone-Signal übertragen wird, wenn du möchtest, dass das Gerät durchgängig pumpen soll.

Das war's. Später wird es detailreichere Einführungen zu dem was erklärt wurde geben, aber das was jetzt gezeigt wurde sollte reichen um anzufangen.

Ansonsten


Sprachen:
Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎español (Nicaragua) • ‎français • ‎italiano • ‎lietuvių • ‎português do Brasil • ‎svenska • ‎русский • ‎српски / srpski • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎日本語