GregTech 5/Bergbau und Verarbeitung

From Feed The Beast Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page GregTech 5/Mining and Processing and the translation is 98% complete.

Outdated translations are marked like this.

GregTech 5 has dozens of ores with complex processing chains that produce hundreds of different materials. Almost every element on the Periodic Table and many kinds of real-life mineral and ore deposits are represented in mod. This guide lists all of the various ores and all of the ways they can be processed into elements.

Erze

GregTech deaktiviert alle Vanilla Erze (außer Smaragd-Erz, Mojang hat da irgendwas komisches getrieben) und ersetzt sie mit eigenen Erzeugungsmustern. Diese Muster sind entweder standardmäßig oder durch Konfiguration kompatibel zu fast allen Erzen von fast allen anderen Mods. Daher sollten, solang nicht explizit anders beschrieben, deren Erz-Erzeugungen abgeschaltet werden. Gregtech kompensiert das.

GregTech Erz-Blöcke arbeiten etwas anders als andere Erz-Blöcke. Die meisten Mods behandeln ihre Erze als einzelne Blöcke mit keinen Besonderheiten außer, dass sie eventuell Behutsamkeit benötigen oder mit Glück abgebaut werden können. Alle GregTech Erze sind nicht animierte MetaTileEntities, die nicht per BlockID oder Metadaten, sondern per TileEntity-Daten(TE) definiert sind. Jede der TE's enthält nur 2 Daten: die interne Erz-ID und ein true/false boolean, welcher angibt, ob der Block durch die Weltererzeugung generiert wurde. Das wird in erster Line verwendet, um zu bestimmen, ob ein kleines Erz durch Glück verbessert werden kann. Dies hat jedoch den Nachteil, dass nicht alle Mods mit den GregTech Erz-Blöcken umgehen können. Daher werden GregTech-Erze nicht immer von den automatisierten Abbausystemen anderer Mods erfasst. (Zum Beispiel konnte der IC2 Miner einige Monate keine GregTech-Erze abbauen.) Die ungewöhnlichste Folge der Erze als MetaTileEntities, ist das Rendering mit einer Basistextur und einem Overlay. In spitzen Winkeln betrachet führt das zu seltsamen Effekten, teils erscheinen sie als schwarze oder weiße Linien, teils auch seltsam transparent. Der Effekt ist schwer zu beschreiben, aber wer ihn einmal gesehen hat, erkennt ihn sicher wieder. Er ist ein sicheres Indiz für Erz.

Es existieren zwei Arten der Erz-Erzeugung: kleine Erze und gemischte Erz-Adern. Kleine Erze generieren als recht häufige einzelne Blöcke. Sie sind als ein möglicher Start gedacht, aber nicht als primäre Quelle für Maschinen aus Metall. Wenn abgebaut, droppen sie entweder ein gebrochenes Erz, eine unreines Häufchen Staub oder gegebenenfalls einen Kristall. Zusätzlich können sie einen Staub, oder verunreinigten Staub des Steins in dem sie gefunden wurden droppen. (Das kann Stein, Netherstein, Roter/Schwarzer Granit oder Endstein). Kleine Erze können nicht mit einer Behutsamkeits-Axt abgebaut werden, trotzdem erhöht eine Glücks-Axt leicht die Ausbeute. Wichtig ist, dass kleine Erze auf 1 Level niedriger wie die in ihnen enthaltenen Erze abgebaut werden können. Das erlaubt dem Spieler mit einer Stein-Axt genug Erz zu sammeln, um eine Eisen-Axt herzustellen. (GregTech's Eisenerz lässt sich nicht mit einer Stein-Axt abbauen. Es wird mindestens Eisen oder Bronze benötigt.)

gemischte Adern erzeugen maximal eine Ader alle 3x3 Blöcke, trotzdem können sie hunderte oder tausende Blöcke enthalten. Gemischte Adern könne bis zu vier verschiedene Erze enthalten. Der Inhalt ist abhängig von der Höhe und der Dimension , nicht aber vom Biom. Die Größe kann von 16x16x5 bis zu 80x80x8 mit kaum Abständen zwischen den Erz-Blöcken reichen. Trotz allem könne Erz-Adern nur in Stein, rotem/schwarzem Granit, Netherstein oder Endstein erzeugt werden.

gemischte Adern bestehen aus 4 Teilen: primär, sekundär, dazwischen und ringsherum. Jeder Teil kann dabei ein anderes Erz sein. Die oberen 2-4 Ebenen bestehen meist aus primärem Erz, die unteren 2-4 Level aus Sekundärem, und die mittleren 2-4 Level aus dem dazwischen Erz. Das ringsherum-Erz taucht zufällig überall in der Ader auf. Alles in allem enthält eine Ader ungefähr gleich viel primär- und sekundär-Erz, etwas weniger dazwischen-Erz und deutlich weniger ringsherum-Erz. Aus einiger Entfernung betrachtet (z.B. durch einen X-Ray-Mod, oder durch entfernen aller Steine) haben die gemischten Adern die Form einer großen ovalen Wolke.

Die Erzeugung von Erzadern findet als ein Abfolge von Schritten statt. Zuerst wir in der Mitte jedes 3x3-Chunck-Bereiches ein zufälliger Erz-Mix gewählt. Wenn dieser Mix in der aktuellen Dimension nicht erzeugt werden darf, versucht es der Generator noch einmal. Wenn die Erzader erzeugt werden kann, wird eine zufällige Höhe zwischen minimaler und maximaler erlaubter Höhe gewählt und die Erz-Erzeugung breitet sich von diesem Punkt her aus. Zur Erzeugung muss Stein, roter/schwarzer Granit, Netherstein oder Endstein vorhanden sein, der ersetzt werden kann. Fehlt dieser, wird kein Erz erzeugt. Somit ist es möglich, Bereiche zu finden, die keine Erze enthalten. In Wäldern, Ebenen und ähnlichen Biomen passiert das bei jedem vierten Versuch. In Bergen oder extremen Bergen passiert das deutlich seltener, während unter tiefen Ozeanen selten gemischte Adern zu finden sind.

Anmerkung: Falls Custom Ore Generation oder Per Fabrica Ad Astra: Geologica installiert sind, deaktiviert Gregtech die eigene Erz-Erzeugung und nutzt die Erzeugung von COG oder PFAA. COG enthält eine Standard-Konfiguration für GregTech Erze und PFAA besitzt eigene Erzeugungs-Muster für sogar noch mehr Erze als GregTech enthält. Das bedeutet, dass jedes Mod-pack mit angepasster Erzerzeugung, wie z.B. das kommene "FTB Resurrection", nicht ganz diesem Muster folgt.

Standard-Erz-Adern

Folgend eine Liste aller gemischten Erzadern, welche Standardmäßig von GregTech erzeugt werden. (Anmerkung: Die Naquadah Erz Konfiguration ist vorhanden, aber von Haus aus deaktiviert.)

Name primär-Erz sekundär-Erz dazwischen-Erz ringsherum-Erz min. Höhe max. Höhe Gewicht Dichte Größe Oberfläche Nether Ende
Naquadah Naquadah Naquadah Naquadah angereichertes Naquadah 10 60 10 5 32 Nein Nein Ja
Braunkohle Braunkohle Braunkohle Braunkohle Kohle 50 130 160 8 32 Ja Nein Nein
Kohle Kohle Kohle Kohle Braunkohle 50 80 80 6 32 Ja Nein Nein
Magnetit Magnetit Magnetit Eisen Vanadium-Magnetit 50 120 160 3 32 Ja Ja Nein
Gold Magnetit Magnetit Vanadium-Magnetit Gold 60 80 160 3 32 Ja Nein Nein
Eisen Brauneisen Gelbeisen gebändertes Eisen Malachit 10 40 120 4 24 Ja Ja Nein
Zinnstein Zinn(Tin) Zinn Zinnstein Zinn 40 120 50 5 24 Ja Nein Nein
Tetrahedrit Tetrahedrit Tetrahedrit Kupfer Stibnit 80 120 70 4 24 Ja Ja Nein
Nether Quarz Nether Quarz Nether Quarz Nether Quarz Nether Quarz 40 80 80 5 24 Nein Ja Nein
Schwefel Schwefel Schwefel Pyrit Sphalerit 5 20 100 5 24 Nein Ja Nein
Kupfer Kupferkies Eisen Pyrit Kupfer 10 30 80 4 24 Ja Ja Nein
Bauxit Bauxit Bauxit Aluminium Titaneisen 50 90 80 4 24 Ja Nein Nein
Salze Steinsalz Salz Lepidolith Spodumen 50 60 50 3 24 Ja Nein Nein
Redstone Redstone Redstone Rubin Zinnober 10 40 60 3 24 Ja Ja Nein
Speckstein Speckstein Talkum Glaukonit Pentlandit 10 40 40 3 16 Ja Nein Nein
Nickel Garnierite Nickel Kobaltglanz Pentlandit 10 40 40 3 16 Ja Ja Ja
Platin Sheldonite Palladium Platin Iridium 40 50 5 3 16 Ja Nein Ja
Pechblende Pechblende Pechblende Uran Uraninit 10 40 40 3 16 Ja Nein Nein
Plutonium Uraninit Uraninit Plutonium Uran 20 30 10 3 16 Ja Nein Nein
Monazit Bastnasit Bastnasit Monazit Neodym 20 40 30 3 16 Ja Nein Nein
Molybdän Wulfenit Molybdänit Molybdän Powellit 20 50 5 3 16 Ja Nein Ja
Wolframate Scheelit Scheelit Wolframate Lithium 20 50 10 3 16 Ja Nein Ja
Saphir Almandin Pyrop Saphir grüner Saphir 10 40 60 3 16 Ja Nein Nein
Mangan Grossular Spessartin Pyrolusit Tantalit 20 30 20 3 16 Ja Nein Ja
Quarz Quartzit Baryt Certus Quarz Certus Quarz 40 80 60 3 16 Ja Nein Nein
Diamant Graphit Graphit Diamant Kohle 5 20 40 2 16 Ja Nein Nein
Olivin Bentonit Magnesit Olivin Glaukonit 10 40 60 3 16 Ja Nein Ja
Apatit Apatit Apatit Phosphor Phosphat 40 60 60 3 16 Ja Nein Nein
Bleiglanz Bleiglanz Bleiglanz Silber Blei 30 60 40 5 16 Ja Nein Nein
Lapis Lasurit Sodalith Lapis Kalzit 20 50 40 5 16 Ja Nein Ja
Beryllium Beryllium Beryllium Smaragd(Emerald) Thorium 5 30 30 3 16 Ja Nein Ja

Name: Der Name des Gemischs in der Konfiguration. das hat keinen Effekt im Spiel.
Dichte: Wie dicht die Erze in einer Ader auftreten. Kleine Werte können kleine Lücken zwischen dern Erz-Blöcken verursachen.
max. Höhe Die maximale Höhe, bis zu der die Ader erzeugt werden kann.
min. Höhe Die minimale Höhe, ab der die Ader erzeugt werden kann.
primär-Erz: Metadaten-Wert des primären Erzes in der Ader.
sekundär-Erz: Metadaten-Wert des sekundären Erzes in der Ader.
dazwischen-Erz: Metadaten-Wert des dazwischen-Erzes in der Ader.
ringsherum-Erz: Metadaten-Wert des ringsherum-Erzes in der Ader.
Gewicht: Die Wahrscheinlichkeit der Erzeugung. Je höher, desto Wahrscheinlicher. Der Wert ist relativ zu allen Gewichtswerten aller Erzadern. Die Standard-Einstellung hat ein Gesamtgewicht von 1850, das heißt: ein Gewicht von 160 bedeutet 160/1850 (8,6%) Chance erzeugt zu werden pro Anlauf.
Oberfläche: Kann diese Ader auf der Oberfläche erzeugt werden? (Ja/Nein)
Nether: Kann diese Ader im Nether erzeugt werden? (Ja/Nein)
Ende: Kann diese Ader im Ende erzeugt werden? (Ja/Nein)

Anmerkung GregTech versucht in allen verfügbaren Dimensionen Erze zu erzeugen. In Dimensionen aus anderen Mods, wie z.B. The Twilight Forest oder Mystcraft, wird die Oberflächenkonfiguration verwendet. Solange Stein, Netherstein oder Endstein enthalten ist funktioniert das normalerweise auch. Da Galacticrafts Mond- und Mars-Dimensionen keinen herkömmlichen Stein enthalten, wurde der Mod GalacticGreg erstellt, welcher die GregTech-Erz-Erzeugung für den Mond und Mars zur Verfügung stellt.

Alle vorgestellten Werte sind der Datei config/GregTech/WorldGeneration.cfg entnommen. WorldGeneration.cfg enthält außerdem freie Plätze für benutzerdefinierte Erzmixe. Die hier gelisteten Erze erscheinen in der Konfigurationsdatei als MetaDaten-Werte im Bereich 1-1000 und können auf 2 Wegen entschlüsselt werden:

  • In die Welt laden, dort lassen, zu [game directory]/logs/GregTech.log gehen. Diese Datei enthält eine Liste jedes von gGregTech registrierten Materials. Dabei kann jede verwendete zahl zwischen 1 und 1000 ein Erz sein.
  • In die Welt laden, und in 'NEI' nachschauen bei aktivierter Anzeige von BlockID, Schadenswert und Metadaten. Die Stein-Variante jedes GregTech-Erzes trägt den Metadaten-Wert des Erzes. (Die anderen Varianten halten den Wert mit einem Offset von n*1000)

Wenn man das überprüft, stellt man fest, das GregTech weit mehr Erze enthält, als Standardmäßig generiert werden. Man muss nur benutzerdefinierte Adern-Gemische vorgeben. Erze können Dimensionsweise aktiviert oder deaktiviert werden. Standardmäßig beinhaltet das nur die Oberfläche, den Nether und das Ende, aber wenn andere Mods Dimensionen hinzufügen und die Erz-Erzeugung mindestens einmal gestartet wurde, werden entsprechende Konfigurationszeilen angelegt. Beispielsweise werden sich in einem Mod-Pack mit Twilight Forest und Extra Utilities folgende Extrazeilen finden lassen:

gold {
B:Nether_false=false
B:Overworld_true=true
B:"The End_true"=true
B:"Twilight Forest_true"=true
B:Underdark_true=true
}

Die wahrscheinlich wichtigste Zeile in der Tabelle ist die Zinnstein-Ader. Zinn ist notwendig um Bronze für Dampfmaschinen herzustellen. Die Erzeugung findet zwischen Y=40 und Y=120 statt, was bedeutet von kurz unter der Oberfläche bis über die Spitzen einiger extremen Berge. Zusammen mit der Tatsache, dass Zinn eine dem Stein sehr ähnliche Farbe hat, bedeutet dies, dass es sehr schwer sein kann, gerade im frühen Spiel eine gute Zinn-Ader zu finden. Trotz allem niemals aufgeben, immer daran denken: hoch genug suchen!

In Erzen enthaltene Elemente

Sehr viele Erze enthalten Spuren von Sauerstoff und Wasserstoff. Zur Vereinfachung sind sie nicht in der Liste enthalten.

Wenn ein Erz mehr als ein Element oder Material als primären Ertrag enthält, so ist dies typischerweise eine Legierung, welche in der Verarbeitung irgendwann getrennt werden muss. Dies geschieht normalerweise mit einer Elektrolysemaschine

Erz enthaltenes Element 1. Nebenprodukt 2. Nebenprodukt 3. Nebenprodukt Mercury Bath Persulfate Bath
Naquadah Naquadah angereichertes Naquadah
angereichertes Naquadah angereichertes Naquadah Naquadah Naquadria
Braunkohle(Lignite) Kohlenstoff(Carbon) Kohle(Coal)
Kohle Kohle Braunkohle(Lignite) Thorium
Magnetit †† Eisen(Iron) Eisen Gold Gold
Eisen Eisen Nickel Zinn(Tin) Nickel
Vanadium-Magnetit†† Vanadium, Eisen (Vanadium, Iron) Magnetit(Magnetite) Vanadium
Gold Gold Kupfer Nickel Gold Kupfer
Brauneisen Eisen(Iron) Malachit(Malachite) Gelbeisen(Yellow Limonite)
Gelbeisen Eisen(Iron) Nickel Brauneisen(Brown Limonite) Kobalt(Cobalt) Nickel
gebändertes Eisen Eisen(Iron)
Zinn Zinn(Tin) Eisen(Iron) Zink(Zinc) Zink
Zinnstein Zinn(Tin) Zinn(Tin)
Tetrahedrit Kupfer Antimon(Antimony) Zink(Zinc) Tetrahedrit (Tetrahedrite)
Kupfer Kupfer Kobalt(Cobalt) Gold Nickel Gold Kupfer
Stibnit Antimon(Antimony) Antimon(Antimony)
Nether-Quarz(Nether Quartz) Nether Quarz(Nether Quartz)
Schwefel(Sulfur) Schwefel(Sulfur) Schwefel(Sulfur)
Pyrit Eisen(Iron), Schwefel(Sulfur) Schwefel(Sulfur) Phosphor(Phosphorus) Eisen(Iron)
Sphalerit Zink(Zinc), Schwefel(Sulfur) gelber Granat (Yellow Garnet) Cadmium Gallium Zink
Kupferkies * Kupfer, Eisen, Schwefel Pyrit Kobalt Cadmium Gold Kobalt
Malachit Kupfer, Kohlenstoff Kupfer Brauneisen Kalzit Kupfer
Bauxit Aluminium, Titan Grossular Titan Gallium
Aluminium Aluminium Bauxit
Titaneisen † Eisen, Titan Eisen Titan
Salz Natrium, Chlor Steinsalz
Steinsalz Kalium, Chlor Salz
Lepidolith Kalium, Lithium, Aluminium Lithium Caesium
Spodumen Lithium, Aluminium, Silizium Aluminium Lithium
Redstone Silizium, Pyrit, Rubin, Quecksilber Zinnober seltene Erde Glowstone
Rubin Chrom, Aluminium Chrom roter Granat
Zinnober Quecksilber, Schwefel(Sulfur) Redstone Schwefel Glowstone
Speckstein Magnesium, Silizium
Talkum Magnesium, Silizium
Nickel Nickel Kobalt Platin Eisen Platin Nickel
Bastnasit ††† Cerium, Kohlenstoff, Fluor Neodym seltene Erde
Monazit ††† seltene Erde, Phosphat Thorium Neodym seltene Erde
Neodym Neodym Monazit seltene Erde
Garnierite Nickel Nickel Nickel
Kobaltglanz Kobalt, Arsen, Schwefel Kobalt Kobaltglanz
Pentlandit *† Nickel, Schwefel Eisen Schwefel Kobalt Kobalt
Sheldonite Platin, Nickel, Schwefel Palladium Nickel Iridium Sheldonite Nickel
Palladium Palladium
Platin Platin(Platinum) Nickel Iridium Platin Nickel
Iridium Iridium Platin(Platinum) Osmium Platin
Pechblende(Pitchblende) Uraninit, Thorium, Blei Thorium Uran Blei
Uran Uran Blei Plutonium Thorium
Uraninit Uran Uran Thorium Plutonium
Plutonium Plutonium Uran Blei
Wulfenit Blei, Molybden
Molybdän Molybdän
Molydänit Molybdän, Schwefel Molybdän
Powellit Kalzium, Molybdän
Scheelit Wolfram, Kalzium Mangan Molybdän Kalzium
Wolframate Wolfram, Lithium Mangan Silber Lithium Silber
Lithium Lithium Lithium
Saphir Aluminium Aluminium grüner Saphir
Almandin Aluminium, Eisen, Silizium roter Granat Aluminium
Pyrop Aluminium, Magnesium, Silizium roter Granat Magnesium
grüner Saphir Aluminium Aluminium Saphir
Grossular Kalzium, Aluminium gelber Granat Kalzium
Spessartin Aluminium, Mangan, Silizium roter Granat Mangan
Pyrolusit Mangan Mangan
Tantalit Mangan, Tantal Mangan Niobium Tantal
Quarzit Quartzit Certus Quarz Baryt
Certus Quarz Certus Quarz Quarzit Baryt
Barite Barium
Graphit Graphit Kohlenstoff
Diamant Kohlenstoff Graphit
Bentonit Natrium, Magnesium, Silizium Aluminium Kalzium Magnesium
Magnesit Magnesium, Kohlenstoff Magnesium
Olivin Magnesium, Eisen, Silizium Olivin
Glaukonit † Magnesium, Aluminium Natrium Aluminium Eisen
Apatit Kalzium, Phosphat, Chlor Phosphor
Phosphor Klazium, Phosphat Apatit
Phosphat Phosphat Phosphat
Bleiglanz Blei, Silber, Schwefel Schwefel Silber Blei Silber
Silber Silber Blei Schwefel Silber
Blei Blei Silber Schwefel Silber
Lasurit Aluminium, Silizium, Kalzium, Natrium Sodalith Lapis
Sodalith Aluminium, Silizium, Natrium, Chlor Lasurit Lapis
Lapis Lasurit, Sodalith, Pyrit, Kalzit Lasurit Sodalith Pyrit
Kalzit Kalzium, Kohlenstoff Andradit Malachit
Beryllium Beryllium Smaragd
Smaragd Beryllium, Aluminium, Silizium Beryllium Aluminium
Thorium Thorium Uran Blei

Bolded Ores allow Direct Smelting to the ore's primary metal. Impure Dust and Purified Dust forms will smelt directly to an ingot. If the ore shares the same name as its primary metal, then Crushed and Purified Crushed forms will smelt into ten nuggets; otherwise they will smelt into three nuggets.
* Chalcopyrite and Pentlandite may be refined into Platinum Group Sludge using a Chemical Reactor; see Late Game Processing.
† Yields Iron in Electromagnetic Separator
†† Yields Gold in Electromagnetic Separator
††† Yields Neodymium in Electromagnetic Separator

zweite Verarbeitungsstufe

Diese Legierungen benötigen eine weitere Verarbeitung.

Legierung Elemente
seltene Erde Neodynium, Yttrium, Lanthanum, Cerium, Cadmium, Caesium
roter Granat(red Garnet) Pyrop(Pyrope), Almandin(Almandine), Spessartin(Spessartine)
gelber Granat (Yellow Garnet) Andradit(Andradite), Grossular, Uvarowit(Uvarovite)
Andradit(Andradite) Kalzium(Calcium), Eisen(Iron), Silizium(Silicon)
Uvarovite Calcium, Chrome, Silicon
Platinum Group Sludge Gold, Platinum, Palladium, Osmium, Iridium

Andere Materialien

Bestimmte andere Materialen können zentrifugiert oder elektrolysiert werden, um weitere Produkte und Materialen zu erhalten.

Material Elemente
Obisidian Staub(Obsidian Dust) Magnesium, Eisen(Iron), Silizium(Silicon)
Ton Staub (Clay Dust) Natrium(Sodium), Lithium, Aluminium, Silizium(Silicon)
Glowstone Staub(Glowstone Dust) Redstone, Gold
Redstone Staub (Redstone Dust) Silizium(Silicon), Pyrit(Pyrite), Rubin(Ruby), Quecksilber(Mercury)
Endstein Helium, Wolfram(Tungsten), Platin(Platinum)
Sand, Feuerstein Staub(Flint Dust), Glas Staub(Glass Dust) Silizium(Silicon)
Lava Kupfer(Copper), Zinn(Tin), Silber(Silver), Tantal(Tantalum), Wolfram(Tungsten)
Seelensand(Soul Sand) Salpeter(Saltpeter), Kohlestaub(Coal Dust), Öl(Oil)
Enderperlen Staub (Ender Pearl Dust) Beryllium, Kalium(Potassium), Stickstoff(Nitrogen)
Blaze Powder Kohlenstoff(Carbon), Schwefel(Sulfur)
Essen(Foods) Methan(Methane)
Abyssal Stone Dust Olivin(Olivine), Kalzit(Calcite), Feuerstein(Flint), Kohlenstoff(Carbon)
Quarried Stone Dust, Marble Dust Magnesium, Kalzit(Calcite)

Werkzeuge

GregTech beinhaltet außer einem eigenem Erz-System auch ein eigenes Werkzeugsystem, genannt Meta-Werkzeug-System. Während andere Mods verschiedene Werkzeuge für alle ihre Materialien hinzufügen, erstellt GregTech einen Satz von Werkzeug-Schablonen und füllt diese mit Materialen, Eigenschaften und Haltbarkeiten als NBT-Daten. Daraus ergibt sich, dass GregTech Werkzeuge in NEI 0/0 Haltbarkeit, keine Farbe und extrem niedrige Arbeitsgeschwindigkeit haben. Schaut man allerdings die Rezepte näher an, findet man Seitenweise Werkzeuge in vielen Farben und aus unzähligen Materialien. Die meisten Meta-Werkzeuge können können aus nahezu allen Materialien und Kristallen hergestellt werden. Sie haben ihrem Material entsprechend verschiedene Abbaugeschwindigkeiten, Abbau-Level, Angriffswerte und Haltbarkeiten. Die ersten Meta-Werkzeuge sind aus Feuerstein und werden vorzugsweise im frühen Spiel verwendet, da GregTech die Haltbarkeit der Vanilla-Werkzeuge merklich absenkt.

Verarbeitung im frühen Spiel

manuelle Verarbeitung

Die grundsätzlichste Verarbeitung ist das klassische "in den Ofen werfen", was wir aus Vanilla kennen. Allerdings kann man selbst jetzt schon mehr machen, indem man einen Hammer anstelle der Spitzhacke verwendet und gebrochenes Erz erhält. Diese gebrochenen Erze können zu 10 Nuggets geschmolzen werden, also einem 1/9 mehr als das normale Erz.
Werden Stäube benötigt, z.B. Redstone-Staub, dann kann gebrochenes Erz mit dem Hammer zu schmutzigem Staub verarbeitet werden. Dieser wiederum kann in einem Kessel mit Wasser zu Staub gewaschen werden. Das ist der erste Weg zur Herstellung von Redstone-Staub.

Dampf-Zeitalter

Sobald genug Bronze für Maschinen erwirtschaftet wurde, kann ein Zerkleinerer hergestellt werden. Dieser produziert 2 gebrochene Erze pro Erz-Block. Damit ist er die erste Möglichkeit der Verdopplung. Der Zerkleinerer benötigt 2 Diamanten zur Herstellung, so dass man ihn vorerst eventuell übergeht. Man kann auch erst einen Dampf-Legierungs-Schmelzofen herstellen, weclher wenigstens die bronzeversorgung vereinfacht. Außerdem funktionert der Dampf-Schmiedehammer als Hammer zum zerstoßen von Erzen und gebrochenen Erzen, was die Anzahl der herzustellenden Hämmer deutlich verringert.

Verarbeitung im späten Spiel

Sobald elektrische Maschinen und speziell der universelle Zerkleinerer (HV-Level Zerkleinerer) gebaut sind, wird der maximale Ertrag in der Erzverarbeitung extrem kompliziert. Dieser Flowchart zeigt alle möglichen Routen. Für die Nebenprodukte siehe "In Erzen enthaltene Elemente" weiter oben. Anmerkung: Die hochkomplexen Verarbeitungsketten ergeben nicht immer den maximalen Materialgewinn eines bestimmten Typs, dafür ergeben sie die beste Ausbeute aller Nebenprodukte. Oftmals ist es ratsam, an einem bestimmten Punkt zu stoppen und die gewonnenen gebrochenen Erze oder Stäube zu schmelzen, um auf einen maximalen Metall-Ertrag zu kommen.

Oreprocessing.png

Zerkleinerer: Die Grundlage jeder Erz-Verarbeitung; verdoppelt den Hämmer- oder Schmelzertrag der Erze. Die HV-, EV-, und IV-Varianten (die drei mit "Universal" im Namen) erzeugen auch Steinstaub und haben ein Chance von 10% Staub des jeweiligen Erzes zu erzeugen. Außerdem können Zerkleinerer für geläuterte gebrochene Erze (erzeugt geläuterte Stäube) und für zentrifugierte Erze (erzeugt Stäube) verwendet werden. Wenn ein Universal-Zerkleinerer verwendet wird, haben beide Prozesse eine Chance von 10%, ein 2.(geläutert, gebrochen) und 3.(zentrifugiert) Nebenprodukt als Staub zu erzeugen.

Hammer, Schmiedehammer: Die einfachere Form eines Zerkleinerers. Er zertrümmert Erze, aber verdoppelt diese nicht. Das geht schnell, ist aber nutzlos, sobald elektrische Maschinen vorhanden sind.

Erzwaschanlage: Die 2. Stufe der Verarbeitung für die meisten Erze. Die Waschanlage benötigt Wasser und gebrochene Erze um geläuterte gebrochene Erze herzustellen. Es entstehen Steinstaub und kleine Häufchen des 1. Nebenprodukts.

chemisches Bad: Eine situative Alternative zur Erzwaschanlage. Das Bad benötigt Natriumpersulfat anstelle des Wassers und kann bestimmte spezifische Metalle anstelle der 1.Nebenprodukte erzeugen.

Zentrifuge: Wird verwendet um geläuterte Stäube in Stäube und Nebenprodukte zu trennen. Außerdem können Verbindungen in Einfachere oder Basiselemente separiert werden. Je nachdem, welche Metalle benötigt werden ist zentrifugieren nicht unbedint das Mitter der Wahl. Die meisten geläuterten Stäube können in einen Barren geschmolzen werden, manche Stäube aber nicht. Diese müssen dann durch Elektrolyse in ihre Komponenten zerlegt werden. Beispielsweise produziert geläuterter Tetrahedrit-Staub einen Kupfer-Barren, wenn zentrifugiert jedoch: 6/9 Kupfer und 1/9 Zink und wenn dann noch elektrolysiert 3/8 Kupfer, 1/8 Antimon, 3/8 Schwefel und 1/9 Zink. (Endspiel-Separationen sind WIRKLICH kompliziert)

Thermale Zentrifuge: Die Thermale Zentrifuge ist eine extrem energieaufwändige Maschine und produziert zentrifugierte gebrochene Erze. Allerdings ist die universelle Zerkleinerung von zentrifugierten Erzen der einzige Weg, um die 3.Nebenprodukte zu erhalten. Außerdem können bestimmte zentrifugierte Erze zu 10 Nuggets anstelle von einem Barren verschmolzen werden.

Siebmaschine: Die Siebmaschine ist eine Spezialmaschine um Edelsteine anstelle der Edelsteinstäube zu erhalten. Die Siebmaschine produziert die gleiche Menge Edelsteine/Stäube wie die normale Verarbeitung, aber wenn Edelsteine direkt benötigt werden, ist das ein einfacher Weg. Außerdem ist die Siebmaschine die beste Wahl um Quarz, Lapis und Kohle zu erhalten.

elektromagnetische Separationstrommel: Eine andere Alternative zur (thermalen) Zentrifuge und Siebmaschine. Die Separationstrommel kann nur mit geläuterten, gebrochenen Erzen verwendet werden, welche Eisen, Gold oder Neodym als Nebenprodukt haben. Dies ist sehr energieintensiv, aber ein guter Weg um diese spezifischen Metalle zu erhalten.

Electrolysemaschine: Die Elektrolysemaschine ist die höchstlevelige Verarbeitung für die meisten Legierungen, wird aber auch zum Spalten dieser in Basisbestandteile verwendet. Die meisten Rezepte benötigen trotz allem die erweiterte Elektrolysemaschine (Mittelspannung), da die Maschine für Niederspannung nicht ausreicht.

elektrischer Hochofen: Eine kleine Anzahl Verbindungen kann direkt im elektrischen Hochofen legiert werden. Dies ist der energieintensivste Prozess von allen, da er Hochspannung am Hochofen erfordert. Dafür liefert er aber mehr primären Ertrag als der Elektrolyseur. Dies wird am häufigsten für Bleiglanz- (Silber + Blei) und Titaneisen- (Titan + Eisen) -Stäube verwendet.

Chemical Reactor: Few purified crushed ores (just Chalcopyrite and Pentlandite) can be processed in a Chemical Reactor with 8000mb of Nitric Acid to yield a tiny pile of Platinum Group Sludge and 9000mb of Vitriol. The Sludge can be centrifuged into rare metals including Osmium, Platinum and Palladium, and the Vitriol can be Electrolyzed into the ore's base metal (Copper or Nickel) plus 8000mb of Sulfuric Acid. This is the most complicated process of all, since it involves at least eight different machines, including macerating, washing, the manufacture of Nitric Acid, and the Vitriol reprocessing.


Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎русский • ‎中文(中国大陆)‎